Thomas Andres | Königstr. 81 | 90402 Nürnberg | Tel. 0911 225098

Akustik Peschke Nürnberg
  • slider home 2
  • slider genuss 3
  • Slider musik 4
  • 1
  • 2
  • 3

A – Z Lexikon

Fachbegriffe von A–Z

Glossar audiologischer Fachbegriffe – Damit Sie Bescheid wissen!

A

Akustiker/Akustikerin
Eine Berufsbezeichnung für speziell ausgebildete Fachkräfte im Bereich der Hörakustik.

Audiometrie
Eine Messtechnik, um die Hörleistung zu ermitteln.

Außenohr
Das Außenohr umfasst die Ohrmuschel und den Gehörgang bis zum Trom- melfell an dessen Ende.

B

Batterietester
Ein Batterietester misst die Stromstärke einer Batterie.

Bicros
Ein BiCROS-System besteht aus einem Mikrofon mit Verstärkungseigen- schaften und einem Hörgerät.

Blitzlichtanlage
Eine Blitzlichtanlage begleitet ein akustisches Signal mit einem sehr hellen Licht. Sie kommt zum Beispiel als Wecker, Türklingel oder Feuerwarnmelder zum Einsatz.

C

Cochlea-Implantat
Das Cochlea-Implantat ist ein hoch entwickeltes elektronisches Implantat, das teilweise in der Hörschnecke, teilweise im Schädelknochen nahe der Ohrmuschel platziert wird.

CROS
Bestehend aus einem Sender und Empfänger sendet ein CROS-System Töne, Klänge und Geräusche vom schlecht hörenden zum normal hörenden Ohr.

D

Dezibel
Dezibel (Einheitszeichen dB) ist nach Alexander Graham Bell benannt und gilt als Maßeinheit für Pegel in der Akustik.

Dom
Ein Dom ist eine Standardhalterung, die an den Teil des Hörgeräts, der im Gehörgang sitzt, gesteckt wird. Dabei handelt es sich um ein kleines Hüt- chen, das es in unterschiedlichen Größen gibt.

E

Eustachische Röhre
Die Eustachische Röhre (oder auch Tube genannt) ist die Verbindung vom Mittelohr zum Rachenraum. Sie sorgt für den Druckausgleich im Mittelohr.

F

Frequenz
Die Frequenz ist in der Physik und der Technik ein Maß dafür, wie schnell bei einem periodischen Vorgang die Wiederholungen aufeinanderfolgen.

G

Garantie
Hörgeräte gehören zur Kategorie der Medizinprodukte. Auf diese wird ein Jahr Garantie gegeben.

Gehörschutz
Der Gehörschutz dient dem Schutz vor Lärm oder lauten Situationen.

H

Hausbesuch
Diesen speziellen Service bieten wir an, wenn Sie nicht zu uns kommen kön- nen.

HdO (Hinter dem Ohr)
Ein Hdo-Hörgerät sitzt hinter dem Ohr.

Hörbrille
Es besteht die Möglichkeit, Hörgeräte an die Brille anzubauen.

Hörtest
Beim Hörtest wird die Hörfähigkeit gemessen. Über einen Kopfhörer werden sowohl Töne als auch Sprache abgespielt.

Hörtraining
Um Ihr Gehör optimal zu trainieren, bieten wir Ihnen unser ganzheitliches Hörtraining Audio-Fit an.

I

IdO (In dem Ohr)
Im Gegensatz zu den HdO-Geräten sitzen maßgefertigte IdO-Hörgeräte im Ohr.

In-Ear Monitoring
Dabei handelt es sich um eine spezielle Otoplastik, in die ein Kopfhörer ein- gebaut wird.

Induktionsschleife/-Spule
Diese Technik ermöglicht es Hörgeräteträgern, Informationen über diese Magnetschleife direkt in ihren Hörgeräten wahrzunehmen.

K

Klangkopf
Mithilfe eines Klangkopfes werden die Automatiken eines Hörgerätes getes- tet.

Knochenleitung
Die Knochenleitung ist die Hörkurve, die direkt vom Innenohr ermittelt wird.

L

Lärmschutz
Passgenauer Lärmschutz schützt das Gehör individuell vor Schädigungen.

Lisa-Lichtanlage
Die Lisa-Lichtanlage ist für stark schwerhörige Menschen eine Möglichkeit, Signale als Lichtimpulse zu sehen.

M

Mobiler Hörtest
Ein mobiler Hörtest kommt meist im Rahmen eines Hausbesuchs oder auch auf Messen zur Anwendung.

N

Noiser
Ein Noiser wird zur Tinnitus-Therapie verwendet. Dabei handelt es sich um einen „Rauschgenerator“, der die Ohrgeräusche durch andere ausgewählte Geräusche quasi „ablenkt“.

O

OtoFloss
OtoFloss Fäden ermöglichen eine gründliche Reinigung des Schallschlauchs eines Hörgeräts. Im Prinzip sind sie mit einem Pfeifenreiniger zu vergleichen, allerdings sind sie viel feiner.

Otoplastik
Als Otoplastik bezeichnet man das maßgefertigte Ohrstück eines Hörgeräts.

P

Puste
Mithilfe einer Puste kann Wasser aus dem Schallschlauch herausgepustet werden.

R

Reinigungstabletten
Um Ohrstücke zu pflegen und zu reinigen, gibt es spezielle Reinigungstab- letten.

Richtmikrofon
Moderne Hörgeräte verfügen über die Automatik eines Richtmikrofons.

S

Schallempfindungsschwerhörigkeit
Eine Schallempfindungsschwerhörigkeit ist eine Schädigung der Haarsin- neszellen im Innenohr, seltener auch des Hörnervs.

Schallleitungsschaden
Als Schallleitungsschaden bezeichnet man eine Beeinträchtigung des Hör- vermögens im Mittelohr.

Schallschlauch
Der Schallschlauch ist die Verbindung zwischen dem Ohrstück und dem Hör- gerät, das auf dem Ohr sitzt.

Schlafschutz
Ein Schlafschutz ist ein besonders weicher individueller Gehörschutz.

Schwerhörigkeit
Von Schwerhörigkeit spricht man, wenn die Hörfähigkeit eines Menschen eingeschränkt ist.

Spritzwasserschutz (Gehörschutz)
Der Spritzwasserschutz ist ein spezieller Gehörschutz, der angefertigt wird, wenn kein Wasser in den Gehörgang eindringen darf.

Störgeräuschunterdrückung
Moderne Hörgeräte verfügen über die Automatik der Störgeräuschunterdrü- ckung.

T

Tinnitus
Als Tinnitus bezeichnet man ein Ohrgeräusch, das von außen nicht wahr- nehmbar ist.

Tonaudiometrie
Die Tonaudiometrie ist ein Teil der Hörmessung. Dabei wird das subjektive Hörvermögen für Töne gemessen.

Trockengerät
Ein elektronisches Trockengerät trocknet das Hörgerät mittels Luftzirkulation.

Trockenkapseln
Trockenkapseln dienen dazu, einem Hörgerät Feuchtigkeit zu entziehen.

T-Spule
Die T-Spule ist ein Bauteil im Hörgerät, das es ermöglicht, ein Signal über eine Magnet- oder auch Ringschleife aufzunehmen.

Tympanometrie
Die Tympanometrie ist eine Untersuchungsmethode zur Messung der Mit- telohrfunktion.

U

Ultraschallbad
Der Akustiker nutzt das Ultraschallbad beispielsweise zur Reinigung der Ohr- stücke.

U-Schwelle
Mit dieser Messung wird die Schwelle festgelegt, wann Töne als unange- nehm laut wahrgenommen werden.

W

Winkel
An den meisten Hörgeräten sitzt ein Winkel, der als Übergangsstück zwi- schen dem Hörgerät und dem Ohrstück fungiert.

Z

Zubehör
Hörgeräte lassen sich mit unterschiedlichem Zubehör verbinden, zum Bei- spiel mit einer Fernbedienung. Dadurch ergibt sich eine Vielzahl von Anwen- dungs- und Steuerungsmöglichkeiten.

Dieses Verzeichnis wurde mit höchster Aufmerksamkeit erstellt.

Die Informationen darin erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzen nicht eine ärztliche Behandlung.
Eine Haftung kann ebenfalls nicht übernommen werden.

 

 

Suchen

Thema des Monats

Lesen Sie unseren Blog

Hörstudie

Flyer hoerstudie Peschke

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website für Sie noch persönlicher und anwenderfreundlicher gestalten zu können. Hierfür analysieren wir beispielsweise, wie unsere Website genutzt wird. Indem Sie auf -Ich stimme zu- klicken oder diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät zu. Um mehr über die Cookies herauszufinden, lesen Sie unser Impressum.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.

EU Cookie Directive Module Information